Aktivitäten

Psychoonkologie

antonyim Klinikum Freising

- ein Angebot für Patientinnen und Patienten, die an Krebs erkrankt sind und für ihre Angehörigen

Zur Ermutigung:

Eine Krebserkrankung mit all ihren unangenehmen Folgen als belastend zu empfinden, ist völlig normal. Sich Unterstützung zu suchen, um die neue Lebenssituation leichter bewältigen zu können, ist ebenfalls ein ganz normaler, sinnvoller und hilfreicher Schritt...

Psychosoziale Unterstützung - eine Selbstverständlichkeit

Eine Krebserkrankung und ihre möglichen Folgen zu meistern, fordert von den Betroffenen und ihren Angehörigen eine große körperliche und psychische Kraftanstrengung.

Mit den Behandlungen und deren Begleiterscheinungen, mit den Einschränkungen und Veränderungen im Alltagsleben, mit Ängsten, Wut und Verzweiflung umzugehen und dennoch der Hoffnung und der Zuversicht Raum zu geben, ist eine große Herausforderung für Jeden.

Jede/r Betroffene, jede/r Angehörige erlebt die Umstände einer Krebserkrankung auf eine ganz eigene Art und Weise, deshalb ist die psychoonkologische Beratung und Begleitung sehr individuell auf die Bedürfnissse und die persönliche Situation der betroffenen Menschen abgestimmt.

Gesprächsinhalte können sein:

  • Die persönliche Krankheitsgeschichte und ihre Bewältigung
  • Schwierige Entscheidungen – und wie man sie treffen kann
  • Kommunikation innerhalb der Partnerschaft, der Familie, dem sozialen Umfeld, oder auch mit den behandelnden Ärzten und Pflegeteams
  • Strategien zur Verminderung von Ängsten und Belastungen
  • Eigene Stärken und Ressourcen – und wie man sie in einer Krisensituation nutzen kann
  • Informationen über psychosoziale Hilfsangebote anderer Fachdienste, Beratungsstellen, Fachpraxen und über Selbsthilfegruppen vor Ort sowie Vermittlung bei Bedarf

Der richtige Zeitpunkt

Das psychoonkologische Gesprächsangebot steht unbürokratisch, kurzfristig und kostenlos zur Verfügung.

Es kann genutzt werden ab dem Zeitpunkt der Diagnosestellung, während der Behandlungen und bei Bedarf auch darüber hinaus, wenn die Folgen der Erkrankung auch dann noch Schwierigkeiten bei der Alltagsbewältigung, beispielsweise beim Wiedereinstieg ins Berufsleben, mit sich bringen.

Die Kontaktaufnahme

Terminvereinbarungen mit

Nathalie Antony
Dipl. Sozialpädagogin/Psychoonkologin (WPO/DKG)

erreichbar im Klinikum Freising
Montag, Dienstag und Donnerstag 9.15 – 17.00 Uhr
Mittwoch 9.15 – 15.00 Uhr

unter 08161/24-5383
oder per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!